Disclaimer

Bitte lesen Sie diese Bedingungen genau durch. Mit dem Zugriff auf die Website der Equilas AG (nachfolgend Website) erklären Sie, dass Sie die folgenden Nutzungsbedingungen im Zusammenhang mit dieser Website (und den darin enthaltenen Elementen) verstanden haben und anerkennen. Wenn Sie mit den nachfolgenden Bedingungen nicht einverstanden sind, unterlassen Sie den Zugriff auf diese Website.

  1. Zweck
    Der Zweck dieser Website ist einzig die Informationsvermittlung über unser Unternehmen und unsere Dienstleistungen. Durch das Aufrufen dieser Website geht die Equilas AG mit Ihnen keine vertragliche Beziehung ein. Das Gleiche gilt bei Zusendung einer E-Mail über die auf dieser Website angegebenen Adressen. Die Equilas AG bemüht sich, die Inhalte auf dieser Website aktuell, vollständig und richtig zu halten. Da diese Informationen jedoch raschen Änderungen unterliegen können, kann die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit nicht vollumfänglich gewährleistet werden. Die Angaben auf dieser Website stellen keine verbindlichen Entscheidungshilfen und Antworten auf rechtliche Fragen dar.

  2. Verfügbarkeit
    Die Equilas AG übernimmt keine Verantwortung und gibt keine Garantie dafür ab, dass die Funktionen auf dieser Website dauernd und ununterbrochen zur Verfügung stehen, fehlerfrei sind oder Fehler jederzeit sofort behoben werden.

  3. Links zu anderen Websites
    Diese Website enthält einige Links zu Websites von Dritten. Wenn Sie diese anklicken, verlassen Sie auf Ihr eigenes Risiko die Website equilas.ch. Diese Websites sind dem Einfluss der Equilas AG vollständig entzogen, weshalb für deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtsmässigkeit keine Gewährleistung übernommen wird. Der Equilas AG bekannte fehlerhafte Links werden selbstverständlich entfernt oder ersetzt.

  4. Adressatenkreis
    Die Website richtet sich ausschliesslich an natürliche und juristische Personen sowie an Personengesellschaften und Institutionen mit Wohnsitz bzw. Sitz in der Schweiz. Insbesondere ist die Website nicht für Personen bestimmt, die einer Rechtsordnung unterstehen, welche die Publikation bzw. den Zugang zur Website aufgrund der Nationalität, des Wohnsitzes bzw. Sitzes oder aus anderen Gründen verbietet. Personen, auf die solche Einschränkungen zutreffen, ist der Zugriff auf diese Website nicht gestattet.

  5. Datenübertragung
    Die E-Mail-Kommunikation sowie die Kommunikation über diese Website findet über ein offenes, jedermann zugängliches Netz statt. Sie ist ohne spezielle Vorkehrungen unverschlüsselt und somit für Dritte, welche über die notwendigen Kenntnisse und Hilfsmittel verfügen, einsehbar. Es kann somit nicht ausgeschlossen werden, dass per E-Mail oder über diese Website gesendete Daten durch Dritte abgefangen und eingesehen werden. Bitte verwenden Sie deshalb für Ihre Kommunikation einen sicheren Kanal. Zudem weist die Equilas AG ausdrücklich auf die Gefahr von Viren und die Möglichkeit gezielter Hackerangriffe hin. Zwecks Virenbekämpfung empfiehlt sich die Verwendung von aktuellen Browser-Versionen sowie die Installation von laufend aktualisierter Anti-Virensoftware, Anti-Spywaresoftware sowie Anti-Malwaresoftware. Auf das Öffnen von E-Mails unbekannter Herkunft und nicht erwarteter Anhänge eines E-Mails sollte verzichtet werden.

    Mit der Zusendung von E-Mails an die Equilas AG willigen Sie in Kenntnis dieser Problematik dazu ein, dass die Equilas AG mit Ihnen ebenfalls per E-Mail kommuniziert.

  6. Datenschutz
    Grundsätzlich können Sie die Website besuchen ohne dabei Angaben über Ihre Person zu machen. Die Equilas AG verwendet grundsätzlich keine personenbezogenen Daten, welche ihr elektronisch übermittelt werden, für andere als den mit dem Auftrag zusammenhängenden Zweck. Sämtliche der Equilas AG zugestellten Daten werden gemäss den anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen bearbeitet. Das Verhalten der Besucher der Website aus dem europäischen Raum wird nicht beobachtet und analysiert, womit kein Tracking oder Profiling dieser Besucher stattfindet.

  7. Datenschutzerklärung für XING und LinkedIn
    Unsere Website verwendet die «XING und LinkedIn Share Buttons». Wenn Sie diese Website aufrufen, wird über den Browser des Nutzers kurzfristig eine Verbindung zu Servern der XING SE und LinkedIn Inc. aufgebaut, mit denen die Funktionen des Buttons, unter anderem die Anzeige des Zählwerts, geleistet werden. XING SE und LinkedIn Inc. speichern keine personenbezogenen Daten des Nutzers über den Besuch der Website, insbesondere wird keine IP-Adresse gespeichert. Eine Auswertung des Nutzungsverhaltens über Cookies im Zusammenhang mit dem «XING und LinkedIn Share Button» findet nicht statt.

  8. Haftungsausschluss
    Die Inhalte dieser Website beinhalten keinerlei Zusicherungen oder Garantien. Die Equilas AG schliesst jegliche Haftung (einschliesslich Fahrlässigkeit) für alle Schäden und Folgeschäden, welche aufgrund des Zugriffs auf diese Website oder des Gebrauchs von Informationen und Material aus dieser Website oder durch Links auf andere Websites entstehen, vollumfänglich aus.

  9. Copyright und andere Schutzrechte
    Der gesamte Inhalt der Website ist urheberrechtlich geschützt. Durch den Zugriff auf diese Website, das Herunterladen, Kopieren oder Teilen von Daten dieser Website werden Ihnen keinerlei Rechte am Inhalt, an der Software, einer eingetragenen Marke oder an sonst einem Element der Website eingeräumt. Jegliche Modifikation, Reproduktion oder Benutzung der Website, deren Inhalte oder des Logos der Equilas AG für einen öffentlichen oder kommerziellen Zweck ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung strikt untersagt.


Letzte Aktualisierung: März 2018

test

News

  • Geldpolitische Entscheide der SNB vom 16. Juni 2022

    Am 16. Juni 2022 hat die Schweizerische Nationalbank (SNB) bekannt gegeben, dass die Geldpolitik nach 15 Jahren erstmals wieder gestrafft werden soll, um der gestiegenen Teuerung entgegenzuwirken. Mit Wirkung ab 17. Juni 2022 wurde der Leitzins von -0.75% auf -0.25% angehoben. Ausserdem wird per 1. Juli 2022 der Freibetragsfaktor von aktuell 30 auf 28 reduziert.

    Die Teuerung stieg in den letzten Monaten konstant und liegt seit Februar 2022 über den von der SNB angestrebten 2% und zuletzt sogar nur noch knapp unter der 3%-Marke. Die SNB hat die Inflationsprognose für die Jahre 2022 bis 2024 gegenüber der letzten Publikation im vergangenen März denn auch deutlich erhöht. Für das laufende Jahr rechnet die SNB neu mit einer Teuerung von 2.8% statt bisher 2.1%, für 2023 mit 1.9% statt 0.9%. Die stärkere und zunehmend breiter abgestützte Teuerung war gemäss dem SNB-Präsidenten Thomas Jordan der Hauptgrund, weshalb der Zinsschritt so deutlich ausgefallen ist.

    Die Anpassung des Freibetragsfaktors trägt ebenfalls zu einer Reduktion der Liquidität im Bankensystem bei. Zudem soll die Massnahme gemäss der SNB dazu führen, dass die kurzfristig besicherten Geldmarktzinsen in Franken nahe am SNB-Leitzins liegen. Die Chance, das Repo-Geschäft als zusätzliche Ertragsquelle zu nutzen, wurde dadurch für viele Banken geschmälert oder hat sich sogar ganz erübrigt.

    2022-06-27 11:39:33

    Weiterlesen

  • Die Dynamik der Regulierung als Herausforderung für Unternehmen und ihre Compliance

    Compliance kann definiert werden als regelkonformes Verhalten eines Unternehmens, indem die Einhaltung von Gesetzen, Selbstregulierungen, internen Richtlinien aber auch Erwartungen der Gesellschaft, Lieferanten, Kunden und Investoren sichergestellt werden. Zu diesem Zweck muss die Compliance sämtliche anwendbaren Regularien identifizieren und Veränderungen sowie Neuerungen im regulatorischen Umfeld erkennen.

    Die Überwachung des regulatorischen Umfelds stellt zunehmend eine Herausforderung für Unternehmen und ihre Compliance dar. Insbesondere für im Finanzmarkt tätige Unternehmen – eine der am strengsten regulierten Branchen – erfolgen Änderungen, Verschärfungen und Neuerungen in immer kürzeren Abständen. Das Inventar der anwendbaren Regularien hat sich in den letzten Jahren vervielfacht und Bedarf mittlerweile für dessen Überwachung erheblicher Ressourcen. Hinzu kommen die gestiegenen Anforderungen an die Fachkompetenz. Nachdem die Umsetzungsarbeiten für das neue Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) abgeschlossen wurden, stehen bereits neue oder veränderte Regularien bevor, die einer Umsetzung bedürfen. Im Folgenden ein nicht abschliessender Ausblick:

    2022-06-27 11:33:07

    Weiterlesen

  • Totalrevision FINMA-Rundschreiben 2008/21 «Operationelle Risiken – Banken»

    Am 10. Mai 2022 hat die FINMA bekannt gegeben, das FINMA-RS 2008/21 «Operationelle Risiken – Banken» einer Totalrevision zu unterziehen, um damit den neusten Prinzipien der Basler Standards zu entsprechen sowie den Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung und der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) gerecht zu werden. Neben den bekannten Anforderungen zum Umgang mit operationellen Risiken sind neu auch Vorgaben im Zusammenhang mit der operationellen Resilienz zu erfüllen. Damit soll die Überlebensfähigkeit der Banken bei schwerwiegenden, komplexen, systemischen oder länger andauernden operationellen Problemen gestärkt werden.

    Die Anhörung zum neuen Rundschreiben 20xx/xx «Operationelle Risiken und Resilienz – Banken» dauert bis zum 11. Juli 2022. Das neue Rundschreiben soll auf den 1. Januar 2023 in Kraft treten, teilweise mit Übergangsfristen.

    2022-06-27 11:25:43

    Weiterlesen

  • FINMA-Bewilligung für Vermögensverwalter: Es ist höchste Zeit zum Handeln

    Die im neuen Finanzinstitutsgesetz vorgesehene dreijährige Übergangsfrist für Vermögensverwalter für die Bewilligungseinreichung bei der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA läuft Ende Jahr ab. Neben den Angaben zur Organisation, zum Dienstleistungsangebot und zur Kundschaft haben die Gesuchsteller dem Gesuch etliche Unterlagen beizulegen. Hierbei handelt es sich unter anderem um Lebensläufe mit Arbeitszeugnissen und Diplomen, Arbeitsverträge, Geschäftspläne, Revisionsberichte, Reglemente und Weisungen sowie die Bestätigung des Anschlusses an eine Aufsichtsorganisation.

    Die Anschlussbestätigung der Aufsichtsorganisation erhält, wer die einschlägigen Voraussetzungen hinsichtlich der FINMA-Bewilligung erfüllt. In diesem Sinne nehmen die Aufsichtsorganisationen eine Art Vorprüfung vor. Für diese Vorprüfung ist genügend Zeit einzuberechnen. Als spätester Termin für die Einreichung der Anschlussgesuche bei den Aufsichtsorganisationen gilt deshalb der 30. Juni 2022.

    2022-03-22 14:24:40

    Weiterlesen

  • Compliance Management System und Strafbarkeit von Unternehmen

    Alle Unternehmen sind angehalten stets compliant zu sein. Ist ein Unternehmen compliant, dann besteht Regelkonformität in Bezug auf verschiedenste Rechtsgrundlagen. Eine solche Regelkonformität wird im Wesentlichen durch organisatorische Vorkehrungen sichergestellt. Aus diesem Grund bestehen in unterschiedlichen Rechtsgrundlagen konkrete Regeln für Unternehmen in Bezug auf deren Organisation. In diesem Beitrag wird Ihnen aufgezeigt, warum ein wirksames Compliance Management System für Finanzintermediäre unerlässlich ist und welche Folgen drohen, wenn sie nicht compliant sind.

    Organisatorische Massnahmen
    Für Finanzintermediäre stammen die Regeln zur Organisation des Unternehmens hauptsächlich aus dem Gesellschafts- oder Aktienrecht (Zivilrecht), dem Wirtschaftsstrafrecht und dem Finanzmarktrecht. So regelt das Aktienrecht beispielsweise die Kompetenzen der Organe einer Aktiengesellschaft. Gleichzeitig schafft das Strafgesetzbuch (StGB) die Grundlage, dass bei erfolgten Straftaten durch ein Unternehmen mit ungenügender Organisation, das Unternehmen entsprechend bestraft werden kann (vgl. Art. 102 StGB). Im Weiteren sehen z.B. das Geldwäschereigesetz (GwG) und die zugehörigen Verordnungen vor, dass bestimmte organisatorische Vorkehrungen zu treffen sind, damit die darin statuierten Pflichten zur Bekämpfung der Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzierung erfüllt werden können.

    Aus solchen Gründen setzen Unternehmen Compliance Management Systeme um. Interne Kontrollen stellen dabei sicher, dass die aufgestellten Regeln auch tatsächlich eingehalten werden. Ist dies nicht der Fall, drohen dem Unternehmen – und je nach Regelverstoss auch der handelnden natürlichen Person – schwerwiegende Folgen.

    2022-03-21 15:05:03

    Weiterlesen

Abonnieren Sie den Newsletter

GL

Kontakt

Login

Um Dateien herunterzuladen müssen Sie sich einloggen: Login

Haben Sie noch keinen Account? Dann kontaktieren Sie uns bitte: Kontakt